Erklärungen zum Austritt aus der Jugendspielgemeinschaft

Liebe Mitglieder

 

am 31. März 2021 erreichte mich eine Erklärung verschiedener Eltern zur Situation in der Jugendfußballabteilung. Mit Ihrer Unterschrift haben Sie zum Ausdruck gebracht, dass Sie mit der durch den Vorstand des TSV Bullay-Alf getroffenen Entscheidung zur Auflösung der JSG Zell-Bullay-Bremm nicht einverstanden sind und die Entscheidung nicht mittragen werden.

                                                 

Als Vorstandsvorsitzende weiß ich, dass es in den letzten Jahren wiederholt Kritik verschiedener Eltern zur Strategie im Jugendfußball gegeben hat. Hauptkritikpunkt war hierbei immer wieder die Zusammenstellung der neuen Mannschaften nach dem Leistungsprinzip und der damit oftmals verbundenen Trennung der Spieler zu Saisonbeginn. Diese Kritik hat in den letzten drei Jahren derart zugenommen, dass die anfangs noch sachlichen Diskussionen mehr und mehr emotional-persönliche Dimensionen erreicht haben. Mit den nachfolgenden Ausführungen möchte ich Ihnen die Kernpunkte unserer Entscheidung darlegen und den weiteren Planungsstand aufzeigen.

 

Der Vorstand des TSV Bullay-Alf hatte sich zusammen mit dem SV Zell im Jahr 2012 für eine Erweiterung der JSG mit den Vereinen der SG Bremm ausgesprochen und den Zusammenschluss vertraglich vereinbart. Der Vertrag hatte unter anderem zum Ziel, durch die größere Anzahl von Spielern ein leistungsgerechteres Training in den verschiedenen Altersklassen anbieten zu können und mit leistungsstärkeren Mannschaften den Weggang von Leistungsträgern in umliegende Vereine in Eifel und Hunsrück zu stoppen. Im Ergebnis verfolgten alle Vereine der neuen „großen“ JSG das Ziel eines leistungsgerechten und konkurrenzfähigen Jugendfußballs und eines systematischen Ausbaus des Seniorenfußballs. Letzteres sollte nach Auffassung des TSV und des SV Zell auch einer Annäherung und einem mittelfristigen Zusammenschluss der Herrenmannschaften der SG Zell und der SG Bremm dienen. Voraussetzung hierfür war, dass seit Generationen bestehende Vorbehalte abgebaut und eine neue vertrauensvolle Basis für die Zukunft geschaffen wird.

 

Nach nunmehr bereits 9 Spielzeiten in der großen JSG mussten wir feststellen, dass wir das seinerzeit gesteckte Ziel nicht erreicht haben. Wir mussten uns Jahr für Jahr einer immer deutlicheren Kritik unserer Mitglieder aussetzten, wenn es um die Zusammenstellung der Mannschaften ging. Keiner Altersklasse ist es gelungen, erfolgreich in einer überkreislichen Liga Fuß zu fassen. Der Übergang der über Jahre hinweg gemeinsam ausgebildeten A-Jugend-Spieler in die Seniorenmannschaften war Jahr für Jahr von Abwerbungsversuchen geprägt. Mehrfache Versuche, die Seniorenteams der SG Zell und der SG Bremm zu vereinen, um damit eine konkurrenzfähige Mannschaft für einen dauerhaften Verbleib in einer überkreislichen Spielklasse an der Mittelmosel zu etablieren, sind aufgrund der Gegenwehr der SG Bremm gescheitert. Letztlich hat sich auch gezeigt, dass ein Einvernehmen in kritischen Themen nicht erzielt werden konnte, weil die für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit erforderliche Kompromissbereitschaft fehlte. Im Ergebnis haben diese Aspekte uns vor Augen geführt, dass die Kooperation mit den Vereinen der SG Bremm unserem Verein mehr geschadet als geholfen hat.

 

Die jetzige Entscheidung zur Auflösung der JSG ist nicht kurzfristig und schon gar nicht unüberlegt getroffen worden. Wir hatten bereits im Frühjahr 2020 einen Vorstandsbeschluss gefasst, wonach die JSG aufzulösen ist, wenn ein Zusammenschluss der Seniorenmannschaften nicht innerhalb der nächsten zwei Jahre erfolgt. Diese Entscheidung wurde den Verantwortlichen der SG Bremm im Juni 2020 mitgeteilt. Die jetzt vorgezogene Auflösung war notwendig, da sich das Vertrauensverhältnis in der Gesamtschau nachhaltig verschlechtert hat und der geforderte Zusammenschluss in den nächsten Jahren nicht zu erwarten ist.

 

Für die kommende Spielzeit 2021/2022 haben wir mit dem SV Zell einen starken und verlässlichen Partner, mit dem wir seit vielen Jahren eine vertrauensvolle Kooperation pflegen. Die Neustrukturierung der Kinder- und Jugendfußballabteilung wurde schon vor einigen Wochen detailliert geplant. Für alle Altersklassen stehen qualifizierte und engagierte Trainer und Betreuer zur Verfügung. Die Infrastruktur mit dem Kunstrasenplatz in Zell und dem Rasenplatz in Bullay könnte besser nicht sein. Insgesamt gesehen dürfte hier also für alle Fußballer des TSV ein deutlicher Mehrgewinn entstehen.

 

Die Masse der Spieler und Eltern wurde in den letzten Tagen über die weiteren Planungen informiert. Bevor die Mannschaften von den künftigen Trainern übernommen werden können, muss noch die materielle Rückabwicklung der JSG erfolgen. Spätestens Anfang Juli 2021 werden die Trainer dann mit ihren Mannschaften starten und in die Saisonvorbereitung gehen.

 

Abschließend erlaube ich mir noch ein paar persönliche Anmerkungen:

 

Der TSV ist mit rund 1.000 Mitgliedern einer der größten Breitensportvereine in unserer Verbandsgemeinde. Neben dem Angebot an vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten obliegt uns auch die gesellschaftliche Aufgabe der Erziehung und Integration. Hierzu bedarf es vieler engagierter und motivierter Helfer, die ihre Freizeit als ehrenamtliche Übungsleiter in das Wohl Ihrer Kinder investieren. Dies gilt in gleicher Weise auch für die Mitglieder des Vorstandes. Ohne die ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder ließe sich ein Verein in dieser Größe nicht organisieren. Der von den Mitgliedern des TSV gewählte Vorstand hat sich dem Wohle des Vereins verschrieben und sich bereit erklärt, Verantwortung zu übernehmen. Wie im Privat- und Berufsleben auch, gehen mit der Übernahme von Verantwortung auch die Pflicht und das Recht, Entscheidungen zu treffen, einher. Unsere Entscheidungen sind nicht das Resultat einzelner Vorstandsmitglieder, sondern eines sorgfältig durchdachten Entscheidungs- und Abstimmungsprozesses des gesamten Vorstandes. In diesem Lichte ist auch die Entscheidung zur Kündigung der JSG zu sehen. Wenn, wie in diesem Fall, einzelne Mitglieder mit einer Entscheidung des Vorstandes nicht einverstanden sind, ist es unsere Pflicht, die Entscheidung im Sinne der Transparenz zu erklären. Dieser Verpflichtung bin ich aufgrund der Wichtigkeit dieser Sache gerne nachgekommen. Ich weiß, dass es in allen gesellschaftlichen Lebensbereichen immer Menschen geben wird, die Beschlüsse von Entscheidungsgremien infrage stellen. Das ist ihr gutes Recht und ein Kernwesen unserer Demokratie. Wer sich kritischen Stimmen anschließt und Entscheidungen öffentlich infrage stellt, sollte sich allerdings von sachlichen Argumenten und nicht von persönlicher Stimmungsmache leiten lassen. 

 

Bitte lassen Sie meine Ausführungen auf sich wirken und wägen Sie Ihre Entscheidung zum Wohle Ihres Kindes und auch zum Wohle des TSV sorgfältig ab.

 

Für weitere Fragen und Informationen stehen der stellvertretende Vorsitzender, Herr Özgür Akin, Mobil: 0163/4801942 und der Fußballjugendleiter, Herr Marco Kaisen, gern zur Verfügung.

 

Mit sportlichen Grüßen

 

 

 

Alison Sausen

Vorsitzende

Jugend-Abteilungsleiter

Herr                                  

Marco Kaisen

Zur Königslay 38                     

56859 Bullay

Tel. 06542-969206                       

Kaisen@tsv-bullay-alf.de        

Trainerliste JSG Zell / Bullay-Alf
JSG ZBB_Trainerliste.pdf
PDF-Dokument [339.0 KB]

D-Jugend mit neuen Trikots

Wir freuen uns, Brian Fechner als neuen Sponsor für unsere Mannschaft gewonnen zu haben. Mitte August, pünktlich zum Saisonstart fand die offizielle Übergabe des neuen Trikotsatzes statt. „In einem neuen Trikot auflaufen zu können, ist ein tolles Gefühl und ein Highlight für die ganze Mannschaft. 
Der Vermögensberater berichtet über sein Trikot-Sponsoring: „Wer erfolgreich sein will, muss vollen Einsatz zeigen und mit Herzblut dabei sein – im Sport genauso wie generell im Leben. Auch deshalb unterstütze ich nun schon zum dritten Mal die JSG Zell/Bullay/Bremm mit einem Trikotsatz für die D-Junioren. Außerdem bin ich mir der Bedeutung regionalen Sponsorings bewusst und ich freue mich, der JSG so unter die Arme greifen zu können.“

Wir bedanken uns bei Brian Fechner, der Allfinanz Deutschen Vermögensberatung (DVAG) und der Generali für die tolle Aktion und freuen uns auf eine erfolgreiche Saison in unserem neuen Look!

Bambini-Mannschaft 2016

Jugendfußballcamp März 2016

Fußball-Jugendcamp Oktober 2015 

F-Jugend JSG Zell-Bullay/Alf-Bremm

Hallenturnier in Zell, F-Jugend TSV u. Blankrath m. Team Rheinland