Bericht der Rhein-Zeitung "Neuer Vorstand"
Vorstand 2016.pdf
PDF-Dokument [227.0 KB]

Alison Sausen und Gerd Kaesehage beim Abendevent vom Bildungswerk des Sportbunds Rheinland-Pfalz.

 

Weitere Informationen zur Arbeit vom Bildungswerk und unser Kontaktpartner, Frank Hartmann, (2. vom links neben Marco Fusaro) auf der Website www.bildungswerksport.de

Neue Sprunggrube auf dem TSV Sportplatz

mehr Info´s Rubrik Bilder / Presse

GROSSE BEGEISTERUNG FÜR DEN NEUEN KURS „ERNÄHRUNG UND BEWEGUNG“

Der TSV Bullay-Alf e.V. hat erstmalig einen Kurs angeboten, der eine Kombination aus Ernährung und Sport darstellte. Zwei versierte Vereinsübungsleiterinnen haben diesen Kurs mit viel Elan und Kompetenz zusammengestellt.  Die Ernährungswissenschaftlerin und Übungsleiterin, Melanie Busch, erklärte anhand der Ernährungspyramide an sieben Abenden wie die Teilnehmer abwechslungsreich und mit Genuss ihren Körper im richtigen Maß versorgen können. Die lizenzierte Übungsleiterin für Sport in der Prävention und examinierte Krankenschwester, Nadine Dedores-Regh, bot anschließend jede Woche eine neue sportliche Stunde an, um den Kursbesuchern eine Auswahl an Übungen mit Schwerpunkt Ausdauer, Kraft, Koordination, Zirkeltraining, Rückenschule und Entspannung zu zeigen. Alle Kursteilnehmer waren begeistert von der lockeren Art des Lernens und alle konnten ihre Kenntnisse über Ernährung vertiefen und gleichzeitig viele neue Übungen kennenlernen. Es wurde angeregt, dass der Kurs “Ernährung und Bewegung“ jedes Jahr im Verein angeboten wird.

Neue Weitsprunganlage für die Grundschule und den Sportverein in Bullay

Gut Ding will Weile haben. Rechtzeitig zu dem diesjährigen Leichtathletik-Sportfest der Grundschule Bullay konnte die neue Sprunggrube auf dem Sportplatzgelände eingeweiht werden. Mit finanzieller Unterstützung sowohl durch den Landessportbund Rheinland-Pfalz als auch durch die Verbandsgemeinde Zell als Schulträger und letztlich durch die Aktion „RWE – aktiv vor Ort“, konnte die neue wetterfeste Anlage durch den Sportverein TSV Bullay-Alf als Projektträger errichtet werden. Auch die Ortsgemeinde Bullay leistete ihren Beitrag zu dem Projekt durch das Bereitstellen einer für die Sprunggrube notwendigen Teilfläche. Schüler, Lehrer, Eltern und Sportbegeisterte freuen sich über die Verbesserung der sportlichen Bedingungen in Bullay und bedanken sich herzlich bei allen Helfern, die die Aktion ideell als auch finanziell unterstützt haben.  Der TSV Bullay-Alf bietet im Übrigen jedes Jahr Trainingsstunden zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens für Kinder und Erwachsene an.

D – Jugend der JSG Zell-Bullay-Bremm ist stolz auf ihre neuen Trikots

 

Die Regionaldirektion der „Allfinanz Deutsche Vermögensberatung“ Brian Fechner (links im Bild) aus Bullay stattet die Nachwuchskicker der JSG Zell-Bullay-Bremm mit einem komplett neuen Trikotsatz aus. Die Mannschaft unter ihrem Trainer Marco Kaisen (rechts im Bild) freut sich riesig über diese Spende und fühlt sich bestens gerüstet für die beginnende Saison.

Rhein-Zeitung I.pdf
PDF-Dokument [240.1 KB]
Rhein-Zeitung.pdf
PDF-Dokument [257.6 KB]

Ehrungen auf der Jahreshauptversammlung 15.03.2014


v.l. Alfons Scheid, Egon Oster, Richard Mittler, Elisabeth Mittler, Matthias Müller

Ehrungen 2014.pdf
PDF-Dokument [64.7 KB]
Rhein-Zeitungsbericht Jahreshauptversammlung 2014
RZ-Bericht JHV 2014.pdf
PDF-Dokument [219.0 KB]
Top Leistungen
Bericht_Crosslaufserie_2013.pdf
PDF-Dokument [30.9 KB]

 

Sport ist wichtiger "Kitt" für die Gesellschaft

 

Im Rahmen seiner Sommerreise hat sich der Landtagsabgeordnete Benedikt Oster bei verschiedenen Sportvereinen über deren alltägliche Sorgen informiert. "Ich bin auf unheimlich viel Engagement über den eigentlichen Sport hinaus gestoßen" so der Jugendpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. So auch beim TSV Bullay: Der ist mit über 900 Mitgliedern der drittgrößte Sportverein im Kreis Cochem-Zell und bietet neben Fußball auch Turnen, Leichtathletik, Volleyball, Muay Thai-Boxing und Triathlon an. Im Gespräch mit dem Vorstand erfuhr Oster über die erfolgreiche Arbeit des Vereins bei der Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. "Beim Sport fallen sehr leicht die Hemmschwellen. Spielerisch fügen sich Kinder, egal welcher Herkunft, unter die Regeln des Spiels und erfahren sich als Teil einer Gruppe. "Dies konnte Oster gleich in der Sportpraxis erleben: Beim Training der Fußball-E-Jugend spielte er mit und musste sich mit seinem Team nur knapp der Auswahl des Trainers Marco Kaisen geschlagen geben. Die vereinbarten zehn Straf-Liegestützen für die Verlierermannschaft wurden dann aber von allen abgeleistet. "Ich durfte erleben, wie der Sport Menschen unterschiedlichster Herkunft zusammenbringt." so der junge Abgeordnete. Hier leisten die Vereine einen wichtigen Beitrag für den Zusammenhalt der Gesellschaft, der gar nicht überschätzt werden kann.

Bildunterschrift (Bild 2b)

Trainer Marco Kaisen (Gelbes Trikot) und seine E-Jugend im Spiel mit Benedikt Oster (Blaues Trikot)

Sanierungseinsatz

In der Woche vom 10. bis 14. Juni zeigten Mitglieder von erster und zweiter Mannschaft der SG Zell-Bullay/Alf sowie AH-Spieler Bullay-Merl fast täglich ein hohes Engagement für die Verlegung eines Rollrasens in der Mitte des Sportplatzes. Allen Helfern ein herzliches Dankeschön!

Fotos finden Sie unter "Bilder".

Tolle Hilfe der Raiffeisenbank Zeller Land

 

Die RaiBa Zeller Land unterstützt gemeinnützige Projekte in vorbildlicher Art und Weise. Fünf Mitarbeiter der Bank, alle wohnhaft in Bullay, packten bei Arbeiten an unserem Brunnenprojekt zur Sportplatzbewässerung mit an. Sie halfen mit, einen Graben für das für die Pumpe notwendige Elektrokabel vom Brunnenschacht bis zum Toilettenhäuschen am Moselplatz zu ziehen. Darüber hinaus überwies die Bank auch noch die stolze Summe von 1000 €, die der Verein zur Finanzierung des Brunnenprojekts benutzen wird. Dafür ein herzliches Dankeschön an die Raiffeisenbank Zeller Land und ihren Direkter Walter Hoff!

Der RZ - Artikel vom 15.06.2013 zur RaiBa-Aktion
RaiBa_Aktion.pdf
PDF-Dokument [233.9 KB]

Unser langjähriges Vorstandsmitglied Gerd Kaesehage leitete im Mai sein letztes offizielles Fußballspiel nach über vier Jahrzehnten an der Pfeife. Dies hat er immer für den TSV Bullay-Alf getan und damit dafür gesorgt, dass das notwendige Schiedsrichter - Kontingent aufrechterhalten werden konnte. Der Vorstand sagt: "Vielen Dank für dein ungewöhnlich großes und lang währendes Engagement für den Verein, Gerd!"

Die Rheinzeitung honoriert die Erfolgsgeschichte des TSV in den letzten Jahren

Das Interview mit unserem Vorsitzenden in der RZ
Art_RZ_190313.pdf
PDF-Dokument [5.2 MB]
Bilder und Bericht
Deutsch-Ungarische Jugendbegegnung 2010.[...]
PDF-Dokument [28.7 MB]